Bienenwachstücher sind eine tolle Sache! Sie sehen hübsch aus, sind praktisch, vermeiden Plastik – und man kann sie auch ganz einfach wieder auffrischen: Danach sind sie wieder wie neu und damit noch länger nutzbar!

Durch das Auffrischen wird das Bienenwachstuch wieder neu versiegelt. Es gibt 2 gute Methoden dafür, die ich hier kurz vorstellen möchte:

  1. Backofen
    Das Tuch wird auf ein Backpapier auf ein Backblech gelegt. Bei ca. 80 – 90 Grad schmilzt das Wachs. Am besten zuschauen. Wenn das gesamte Tuch schön glänzt vom flüssig gewordenen Wachs ist es Zeit, das Blech aus dem Backofen zu holen. Das Tuch schnell vom Backpapier nehmen, denn das Wachs trocknet sehr schnell! Tuch noch trocknen lassen, dazu am besten ein paar Sekunden mit dem Tuch wedeln. Fertig.
  2. Bügeln
    Hierfür das Bienenwachstuch zwischen 2 Lagen Backpapier legen. Mit dem Bügeleisen heiß über das Tuch bügeln, so dass das Wachs flüssig wird, sich neu verteilt und das Tuch wieder gut versiegelt ist. Danach das Tuch schnell von der Unterlage nehmen, da das Wachs schnell trocknet und dann am Backpapier anklebt. Durch Wedeln trocknet das Tuch innerhalb weniger Sekunden. Fertig.

Welche der beiden Methoden bevorzugt wird, ist individuell verschieden.

Meine Tipps:

  • Immer ein wenig frisches Wachs mit auf das Tuch geben!
    Beim Auffrischen geht immer ein wenig Wachs verloren, egal, welche Methode man verwendet. Zu wenig Wachs führt aber dazu, dass das Tuch nicht mehr ordentlich versiegelt ist und nicht mehr „funktioniert“. Es verschließt Lebensmittel nicht mehr richtig und ist anfällig für Keime.
    Meine Tücher sind ordentlich gewachst, so dass sie eine Runde Auffrischen gut vertragen. Danach benötigen aber auch sie extra Wachs!
  • Erste Versuche mit kleinen Tüchern machen!
    Für alle, die noch nie ein Bienenwachstuch selbst gemacht oder aufgefrischt haben empfehle ich, mit einem kleinen Tuch zu beginnen und so vorsichtig herauszufinden, wie Wachs auf Hitze reagiert. Wäre schade, das neue Dampfbügeleisen mit Wachs zu beschädigen, den Ofen stundenlang putzen zu müssen und am Ende sogar noch das schöne Bienenwachstuch entsorgen zu müssen.
Bienenwachstuch „auffrischen“?