Bienenwachstücher und -beutel

Bienenwachstücher und Bienenwachsbeutel sind als farbenfrohe Alternative zur Frischhaltefolie und Papiertüten aus vielen Küchen nicht mehr weg zu denken.

Ob Sie Ihr angeschnittenes Obst und Gemüse länger frisch halten wollen, das Vesperbrot für unterwegs einpacken oder eine Schüssel abdecken möchten – Bienenwachstücher sind Verpackungsallrounder.

Dabei sehen sie hübsch aus und bringen Farbe in den Kühlschrank! Übrigens auch ins Gefrierfach, denn Bienenwachstücher und Bienenwachsbeutel lassen sich prima zum Einfrieren, beispielsweise von Brot verwenden.

Alles Käse? Bienenwachstücher sind perfekt zum Verpacken von Käse geeignet! Probieren Sie es aus!
Neugierig geworden?

Nicht lange nachdenken, gleich ausprobieren!

Wie benutze ich mein Bienenwachstuch

Bienenwachstuch um Lebensmittel, Schüssel etc. legen und andrücken. Körperwärme macht das Bienenwachstuch geschmeidig und anschmiegsam. Gerne das Bienenwachstuch vor der Nutzung gut durchkneten, damit es schön weich wird und gut haftet. Nach Gebrauch mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel abspülen, trocknen lassen und wiederverwenden. Nicht auswringen!

Die Tücher lassen sich im Kühlschrank und sogar zum Einfrieren verwenden. Große Hitze vertragen sie aber nicht! Daher nicht heiß abspülen oder der prallen Sommersonne aussetzen.


Achtung:

Nicht zum Verpacken von rohem Fleisch und Fisch geeignet!

Tipps:
Für Zwiebeln und Knoblauch ein separates Tuch verwenden, da beide ihren Geruch und Geschmack stark abgeben.
Karotten und Paprika können das Tuch verfärben.

 

Bienenwachstücher können „aufgefrischt“ werden.

Danach sind sie wieder wie neu und können noch länger verwendet werden. Wie das geht, lesen Sie in meinen FAQ.